Rollende Landstrasse

Schon seit einiger Zeit war vom Einsatz des Faller Car-Systems die Rede. Nur hatten wir immer etwas Zweifel ob der Zuverlässigkeit der Fahrzeugführung. Ebenso fanden wir es mühsam, bei Beendigung des Betriebes sämtliche Fahrzeuge jeweils einzusammeln um sie abschalten zu können. Nach längerem Suchen haben wir nun ein ähnliches System gefunden, das Mader Magnet-Truck System. Der Hauptunterschied liegt darin, dass in der Strasse anstelle des Führungsdrahtes ein Magnetband liegt. Dieses Magnetband schaltet ein Reedkontakt im Fahrzeug und der Motor läuft. Verliert das Fahrzeug den Kontakt zur Strasse, stellt der Motor ab, bei Faller würde er weiterlaufen bis der Saft alle ist. Die Stoppstellen bilden ein Magnetfeld sobald sie unter Spannung sind. Nimmt man die Spannung weg, stehen die Fahrzeuge still. Mit anderen Worten: wird die Anlage abgeschaltet, fahren die Fahrzeuge noch bis zur nächsten Stoppstelle und bleiben dann stehen.

Vom Bahnhof "Transporti di Milesi" führt die Strasse in den anderen Raum und taucht beim Bahnhof "Vogtwil" ans tageslicht, führt daran vorbei wiederum in ein Tunnel. Hier werden die Fahrzeuge gewendet und fahren via "Vogtwil" wieder zurück, am RoLa Bahnhof vorbei und kommen kurz über der Abstellgruppe in "Flückigen" zum Vorschein. Die Strassenfahrzeuge verschwinden wieder im Tunnel und erreichen letztlich den Bahnhof "Flückigen". Hinter "Flückigen" werden die LKWs wiederum gewendet und fahren wieder zurück. Hier gibt es auch noch eine Einbahnstrasse hinter den Gebäuden.

In "Flückigen" und "Vogtwil" gibt es noch je zwei Bus-Haltestellen.