Die H0 Anlage

Die Anlage ist U-förmig angelegt. Die gesamte Strecke ist als Hundeknochen ausgebildet, wobei die beiden grossen Schattenbahnhöfe "Roppelsen" und "Hosangen" die Endpunkte bilden. Dazu gehört auch der Abstellbahnhof "Michelfeld". 

Der immer höher werdende Bedarf an Abstellgleisen zwang uns über den Schattenbahnhöfen "Hosangen" und "Michelfeld" einen weiteren, 10-gleisigen Abstellbahnhof einzurichten, "Nüeschgau".

Der Zugang erfolgt aus der Station "Vogtwil".Die Gleise sind einzeln abschaltbar, die Weichen werden digital geschaltet. Um es noch interessanter zu gestalten, wurde zwischen "Roppelsen" und "Flückigen" eine eingleisige Strecke eingefügt.

Im angrenzenden Raum, unser ehemaliger Aufenthaltsraum, wurde eine Teststrecke aufgebaut. Die Teststrecke schliesst einen zweigleisigen Bahnhof, einen viergleisigen Abstellbahnhof und eine Drehscheibe mit ein. Eines der Abstellgleise dient als Einmessstrecke für die Loks. Im gleichen Raum ist auf halber Höhe der Verladebahnhof "Transporti di Milesi" für die im Aufbau begriffene "rollende Landstrasse" im Bau.